Hi - Ich bin René

Entdecke deine Freiheit

Hi - Ich bin René

Ich freue mich, dass du noch mehr über mich erfahren möchtest… ​

Nach meinem Abitur starte ich mit 21 Jahren eine Führungskräfteausbildung mit berufsbegleitendem Studium bei einem deutschen Traditionsunternehmen. Bereits nach wenigen Monaten wurde mir die erste Personalverantwortung übertragen. Sehr bald ein Firmenwagen und ein Gehalt, welches ich in meiner spärlichen Freizeit ohnehin nicht ausgeben konnte. Mit 23 Jahren wurde ich als jüngste Nachwuchskraft im Verkaufsbezirk in eine leitende Funktion befördert und verantwortete dabei hohe zweistellige Millionenumsätze. Damit hatte ich einen wirklich großen Meilenstein sehr früh in meinem Leben erreicht. Ich war sehr stolz. Die langen Arbeitstage, die dauerhaften 6 Tage Wochen und eine gehörige Portion Stress empfand ich als überaus normal und angemessen für meine Position.

Nach 5 Jahren dann der Wechsel zu dem Top Player überhaupt auf internationaler Ebene.

Dort beschleunigte sich meine Karriere vom Gruppenleiter bis hin zum Senior Manager. Ich verantwortete in Spitzenzeiten 800 Mitarbeiter und sorgte für millionenfach glückliche Kunden. Ich ging auf in Projektarbeit, erreichte massenhaft Performanceziele, war Mentor für Kollegen und versuchte ein toller Chef zu sein, welches mich zum Vertrauensexperten machte.

Meine persönlichen Bedürfnisse stellte ich immer hinten an: mein Maßstab war es Ziele zu erreichen.

Ab dem 35. Lebensjahr bemerkte ich eine Veränderung in meiner Denkweise zu meinem persönlichen Sinn des Lebens. Bis dahin verfolgte ich das Ziel möglichst viel Geld in möglichst kurzer Zeit zu verdienen um am 31.12.2030 alle Zelte abzubrechen und in Rente gehen zu können. Zu diesem Zeitpunkt würde ich etwa 50 Jahre alt sein.

Ich dachte mir, dass dies ein schönes Ziel sei. Zusammen mit meiner Frau Christin überlegte ich was wir dann alles täten mit unserer gewonnenen Freizeit. Dinge wie Urlaub, Fitness, Wellness standen ganz oben auf der Liste. Und ach ja: den Jakobsweg laufen wir dann auch mal.

Dennoch dachte ich mir insgeheim aber sehr oft, dass dies alles noch wirklich echt lange dauert. Einmal im Jahr zu Silvester freute ich mich das wieder ein Jahr vorbei war (ja ich freute mich über abgelaufene Lebenszeit!)

Mit 37 Jahren wurde ich das letzte Mal befördert. Mein Plan lief perfekt und genau wie vorgesehen. Exakt zwei Jahre später im Oktober 2019 meldete sich dann mein Körper bei mir…

Meine Gesundheit hatte was gegen meinen eifrigen Plan:

Wegen eines vermeintlichen Unwohlseins ging ich an einem Montagmorgen zum Arzt. Dort wurde ein äußerst kritischer Bluthochdruck festgestellt der mich fast ins Krankenhaus gebracht hätte. Meine Ärztin eröffnete das Gespräch mit leicht ironischen Worten:

Na Herr Baumeister, ich sehe sie wollen 50 Jahre alt werden. Das ist prima. Machen sie weiter so!

Zuerst verstand ich das nicht. Ich stammelte zurück: „Ähm nein, oder doch. Naja eigentlich doch noch viel älter!“

In diesem Moment platzte mein Plan mit 50 Jahren in Rente zu gehen. Ich sah vor meinem geistigen Auge das ich eventuell das Ende meines Arbeitslebens noch erreiche, aber all das Schöne danach eben nicht mehr.

Ich grübelte Tage lang – doch tief in mir wurde mir bewusst was ich eigentlich schon längst wusste:

Ich konnte so nicht mehr weitermachen!

Freiheit, Selbstbestimmtheit und die pure Lust am Leben…

In den Tagen nach meinem Arztbesuch machte ich mir viele Gedanken. Ich realisierte, welch prächtiges Hamsterrad ich mir da gebaut hatte. Ich spürte ganz tief in mir, dass ich eine signifikante Veränderung brauchte.

Mein Wunsch nach Freiheit und Unabhängigkeit platzte aus allen Nähten… 

Gerade mein Freiheitsdrang wurde in meiner Gedankenwelt immer größer. Ich wollte nicht mehr gezwungen sein das zu tun was ich immer tat und dennoch fragte ich mich immer wieder:

Soll ich es wirklich wagen auszubrechen oder einfach nur so weitermachen?

Nach dem Motto: Ich will arbeiten um zu leben und nicht leben um zu arbeiten startete der Freiheitsentdecker.

Vielleicht kommt dir das gerade auch bekannt vor? 

Du hast bereits enorm viel in deinem Leben erreicht. Du hast dir einen tollen Lebensstandard aufgebaut und doch spürst du wie genau dieser dich strampeln lässt.

An jedem Montagmorgen nimmst du deine Tasche und fährst zur Arbeit – in Gedanken siehst du die Woche mit ihren langen Arbeitstagen vor deinen Augen als schier unüberwindliches Hindernis schweben.

Am Arbeitsplatz angekommen prallen unendlich große Aufgaben auf dich ein. Deadlines, Meetings, Konferenzen, neue Probleme. Du realisierst das deine to-do Liste nie kleiner wird. Du erkennst du wirst nie fertig werden!

Du verspürst Druck, machst manchmal gute Miene zum bösen Spiel und schauspielerst eine perfekte Rolle als Vorbild in deinem Unternehmen – denn dir ist klar: ich bin jederzeit austauschbar!

Von Selbstzweifel und Unsicherheit gespickt kommst du im Wochenende zu Hause an. Du realisierst die wenige Zeit die du mit deiner Familie hast und sehnst dich schon dem bald kommenden Urlaub entgegen.

Am Sonntagabend meldet sich dann noch dein Magengeschwür und erinnert dich an den kommenden Montagmorgen – der Kreis schließt sich nicht, er beginnt von vorn.

Glaube mir, ich kenne das…

Aber möchtest Du nicht eigentlich mehr davon:

  • Du wachst jeden Morgen von allein auf – ohne Wecker und freust dich auf den neuen Tag wie ein kleines Kind am Weihnachtsmorgen. Du hast Lust auf den Tag, Lust auf die Aufgaben – Lust auf das was heute auf dich wartet.
  • Du hast es geschafft jeden Morgen mit deiner Familie gemeinsam frühstücken zu können und hast die Freiheit auch auf ungeplante Ereignisse flexibel reagieren zu können.
  • Du hast dir ein System gebaut, welches dir einen stetigen Einkommensstrom generiert: sei es ein erfüllender Job der dich glücklich macht, eine Investition oder sogar dein eigenes Business.
  • Du entscheidest mit wem du arbeitest und du entscheidest wo du arbeitest.
  • Auch wenn Gleitzeit für Manchen ein Segen bedeutet – du bist nicht an starren Bürozeiten gebunden und du musst auch nicht deinen kompletten Jahresplan in 25 Urlaubstagen bewerkstelligen.
  • Du hast Zeit für dich, kannst dich gesund ernähren und Sport treiben. Führst tolle Beziehungen und Gespräche mit Familie und Freunde. Deine Erfolge helfen dir ein starkes Selbstbewusstsein aufzubauen.
  • Du hast absolute Klarheit über deine Ziele und Visionen. Du bist motiviert jeden Tag an diesen zu arbeiten und diese auch zu erreichen.
  • Du bist frei in deinem Denken und Handeln.

Ich helfe Dir, Deine Freiheit zu entdecken

Ich bin Dein Mentor, wenn Du neue Wege suchst

Ich kann dir dabei helfen die richtigen Antworten auf deine wichtigsten Fragen zu finden, die dir helfen werden dein Leben grundlegend positiv zu verändern. 

Ich habe mir ein Business aufgebaut was sich nicht wie Arbeit, sondern wie Leben anfühlt. Ich bin froh das ich heute ein Leben in Ausgeglichenheit und Harmonie führen kann. Ich habe es geschafft das Wort Stress gänzlich aus meiner Gedankenwelt zu verbannen.

Meine Passion ist es die Leben anderer Menschen zu verbessern. Ich möchte ihnen helfen ebenso ihre Herzensangelegenheit zu finden und möglichst viel Zeit mit dem zu verbringen was sie lieben.

Möchtest du noch mehr über mich und meinen Weg erfahren?

Kontaktiere mich gerne jederzeit über die unten verlinkten Social Media Icons. Und wenn du einfach nur so up to date bleiben möchtest, dann abonniere meinen Podcast und Blog. Ich freue mich auf dich!

Verpasse keinen neuen Blogpost und keinen neuen Podcast. Abonniere den Freiheitsentdecker Blog!