Torwarthandschuh Tester

Warum Erfüllung das neue Glück ist.

Wie glücklich bist du auf einer Skala von eins bis zehn?

Ich selber würde mich bei einer soliden sieben oder acht einordnen. Es ist ja immerhin noch Luft nach oben und gestern ist mir die Kaffeemaschine kaputt gegangen. Hatte wohl einfach Pech…

Und genau da sind wir bei dem eigentlichen Problem angekommen. Wir können unser Glück nicht selber bestimmen. Glück hängt immer in irgendeiner Form mit dem Zufall zusammen - auf den wir ja keinen Einfluss haben. Außerdem ist Glück immer schön! Wenn es das nicht wäre, würde es ja auch Pech oder Unglück heißen. Aber können wir immer nur glücklich sein? Ist es überhaupt möglich immer alles toll zu finden? 

Wir können nur Glück empfinden, wenn wir auch Pech erfahren. Wir sprechen hierbei von einer Dualität. Wir können das eine nur wahrnehmen, weil wir auch das Gegenteil kennen. Wir genießen die warme Sonne im Sommer, weil wir wissen wie kalt es im Winter werden kann. Wir wissen wie gut das Essen in einem Restaurant (meistens) schmeckt, weil wir selber schonmal etwas Ungenießbares zubereitet haben. Das Gute geht nicht ohne das Schlechte!

Genau deswegen mein Ansatz: Erfüllung ist das neue Glück, denn es umfasst genau diese Gefühle. Erfüllung bedeutet, dass wir alles wahrnehmen können und aus allem unsere Lehre ziehen dürfen. So wird aus dem „Ich wünschte ich wäre glücklich“ ein „Mein Ziel ist ein erfülltes Leben“. 

Aus einem Ziel, welches an Tag X erreicht wird, entsteht ein aktueller Zustand. Eine Situation in der wir jeden Moment erleben können. Wir müssen dafür nicht dies oder jenes erreichen. Aus einer eher negativen Situation kannst du erfüllt von Erfahrungen herausgehen. Aus einem wunderschönen Moment erfüllt von Glück.

Versteht mich bitte nicht falsch! Glück hat immer noch das Recht Teil von unserem Leben zu sein aber wir sollten es nicht als Ziel für unser ganzes Handeln sehen. Denn durch das Glück geben wir die Möglichkeit „unseres eigenen Glückes Schmieds“ zu werden in die Hände des Zufalls. Für Erfüllung können wir hingegen etwas tun. Erfüllung ist nämlich nicht das Ziel, sondern begleitet uns bereits auf dem gesamten Weg. 

Aber, wie finde ich denn nun Erfüllung? Muss ich dafür als ständiger Optimist durch die Welt laufen und in allem das Gute sehen? Auch, wenn ich dem jetzt nicht zu hundert Prozent widersprechen möchte, gibt es natürlich auch noch andere Herangehensweisen, welche ich gerne mit dir teilen möchte.

 

Meine Momente der Erfüllung.

Letzten Monat habe ich überlegt, welche Dinge mich im Alltag stärken und, was mir gut tut. Das war zum Beispiel die Erkenntnis, dass ich kreative Arbeit am Besten in den frühe Morgenstunden abarbeite wenn es noch ruhig im Haus ist und ich als Einziger wach bin. Also meine Erfüllung: Ich strukturiere meine Arbeit genau so, wie ich sie am effizientesten leisten kann. Ich habe erkannt, dass Ich gerne zum frühen Nachmittag einen Spaziergang mache. Diese kleinen Momente gehören zu meinem Alltag und ich weiß, dass durch sie jeder Tag etwas erfüllter ist.

 

Bewusst nur bis morgen denken.

Du kannst heute doch eh noch nicht im übermorgen leben. Also, warum stresst du dich jetzt schon damit? Trainiere dich darauf auch mal kurzsichtig zu sein. Während im Job häufig schon über die Quartalsabschlüsse für Q1 gesprochen wird, sollten wir alle lernen auch mal im hier und jetzt zu leben. Morgen kommt noch früh genug.

 

Endlich glücklich und jetzt?

„Sie haben ihr Ziel erreicht. Das Glück befindet sich direkt vor Ihnen.“ Super, und jetzt ganz doll festhalten und nie wieder loslassen. Geht das überhaupt? Können wir unser Glück festhalten? Vielleicht für einen Moment. Aber irgendwann brauchen wir wieder beide Hände, um weiter zu machen. Mein letzter Tipp: Löst euch von dem Glück und genießt den Moment, so wie er gerade kommt. Ändern könnt ihr genau jetzt eh’ nichts mehr daran.

 

 

Es steht einem perfekten Tag also nur noch deine Erwartungshaltung entgegen - und an der kannst du arbeiten! Beginne dir zu erlauben, dass auch die Tiefschläge zu einem erfüllten Leben gehören. Dass du nur Erfolge feiern kannst, wenn du auch mal Rückschläge erlebt hast. Genieße deine Erfahrungen in vollen Zügen und denk immer daran: Warum die Erfüllung (und ein wenig Glück) als Ziel sehen, wenn es dich doch auf dem ganzen Weg begleiten darf.

 

Verpasse keinen neuen Blogpost und keinen neuen Podcast. Abonniere den Freiheitsentdecker Blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.